Aus der Di÷zese - Di÷zesangymnasium erneut als "Solidarische Schule" ausgezeichnet

Geprüft wurde, ob eine Schule ihre Erziehung auf die Ideale von Solidarität, Gemeinschaftsengagement und staatsbürgerlichen Einsatz aufbaut. Dies wurde dem Diözesankolleg erneut (wie schon vor zwei Jahren) für 2007 bescheinigt. Das Dokument trägt die Unterschriften der zuständigen Landes- und Bundesbehörden und der UNESCO.

Das Kolleg muss jetzt ohne Zuschüsse des Bistums für den laufenden Betrieb auskommen, obwohl fast die Hälfte der Schüler Ermäßigung oder sogar Befreiung vom Schulgeld erhält.

Im Frühjahr wurde die Erweiterung des Gebäudes, die noch durch deutsche Spenden ermöglicht wurde, feierlich vom Bischof in Anwesenheit des Bürgermeisters eingeweiht.

Bei dieser Gelegenheit konnte die Schulleiterin erneut darauf hinweisen, dass über 700 der knapp über 1000 Lehrerinnen und Lehrer des Schulbezirks Coroatá ihre Schulbildung am Diözesankolleg erhalten haben.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis des Brasilienbriefs 2008