Aus der Diözese - Anajatuba: Volksmission glücklich beendet, Kirche geschlossen

Die alte Kirche von AnajatubaSpendenaufruf für die Kirche von Anajatuba:
klicken Sie hier

Anajatuba - Pfarrkirche endlich baubereit:
klicken Sie hier

Die Pfarrkirche muss abgerissen werden.

Mitten in der Vorbereitungszeit auf die große Volksmission war ein riesiges Stück Deckenputz heruntergestürzt, Gott Dank bei Nacht, niemand kam zu Schaden. Es stellte sich heraus, dass viele Ziegel geborsten waren und auf Dauer das Gewicht des Turmes nicht mehr tragen können. Die Baubehörde verfügte daraufhin die Schließung. Wir entschieden uns für einen Neubau, was kostengünstiger ist und die Möglichkeit zur dringend notwendigen Erweiterung bietet. Hoffentlich hilft uns ADVENIAT!

Nach langer Vorbereitung ging die Große Volksmission zu Ende. Alle Familien in der Stadt und den 60 Basisgemeinden wurden besucht. Die Kindermissionare waren begeistert dabei. Mehr als zweihundert eigene Missionare und weitere zweihundert aus anderen Pfarreien waren in der Großen Woche unterwegs. 14 Priester halfen, dass überall auch das Bußsakrament gespendet und die Messe gefeiert werden konnte. Dankbar stellen wir fest, dass auch an Orten, wo die Basisgemeinde müde geworden war, geradezu Hunger aufgebrochen ist nach Besuchen, liturgischen Feiern, Bildungsangeboten und Begleitung durch das Pfarrteam. Jetzt beginnt die wichtige Phase der Nacharbeit.

(Pfr. Pe. Maurus Schneider)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis des Brasilienbriefs 2008