Initiativen unserer Partner - Stiftung Münster

Priorität haben nach wie vor Bildung, Ausbildung und Gesundheit. Wir haben dem Diözesangymnasium geholfen, das hinzuerworbene Nachbarhaus umzubauen. Dadurch konnten Klassenräume gewonnen, eine Buchhandlung eingerichtet und der Grundstock für ein geplantes Internetcafé geschaffen werden (das noch finanziert werden muss); es soll der Schule unter Nutzung seiner Einrichtungen Einnahmen verschaffen.

Die Arbeit mit den Hör- und Sehgeschädigten geht unter Leitung der Schwestern weiter.

(Elisabeth Fricke)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis des Brasilienbriefs 2006