Nachrichten aus der Di÷zese - Drogenfazendas mit neuem Leiter

Pe. José Luiz de Menezes mit ehemaligen StraßenkindernPe. José Luiz de Menezes hat Pe. Anderson abgelöst, der eine neue Verantwortung in Amazonien übernahm. Pe. Luiz stammt aus dem Nordosten, hat sieben Geschwister und leitete bisher eine Fazenda im Bundesstaat Pernambuco (deren es inzwischen 33 gibt, auch je eine in Russland und Deutschland). Er betreut wie sein Vorgänger auch die Gemeinde São Raimundo in Coroatá. Wie das Foto unten zeigt, hat er auch bei den ehemaligen Straßenkindern der Häuser Don Bosco und Sta. Monica schon Freunde gewonnen. Sie gehen ins Diözesankolleg und können einen Beruf erlernen. 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis des Brasilienbriefs 2006