Dringender Aufruf - Redakteur für Brasilienbrief gesucht***

Anmerkung der Website-Redaktion: Inzwischen haben sich Nachfolger für Godehard Pünder gefunden, was uns alle sehr freut.

Wer ist bereit, die Redaktion des Brasilienbriefes zu übernehmen?

Godehard PünderNächstes Jahr werde ich 75. Zwölf Jahre redigiere ich nun schon den Brasilienbrief. Ich sehe: Er könnte "moderner", bunter, vielleicht auch kürzer werden. Aber mir fehlt die Kraft, es anzupacken. Ich habe diese wichtige Aufgabe gern erfüllt. Immer wieder kam ermutigendes Echo. Dann ging es wieder weiter. Es geht ja schließlich um eine große, wirklich gute Sache.

Aber ich schaffe es nicht mehr; mir fehlt mehr und mehr der Schwung. Ich möchte, ich muss diese Aufgabe endlich in jüngere, dynamischere Hände weitergeben. Es sollte auch endlich nicht mehr "einer von der Familie" sein, wenn man die "Pünderei" darunter versteht. Die "Familie" ist längst gewachsen und zu einer des fernen Coroatá geworden. Dazu gehören Sie alle. Also bitte: Melden Sie sich, bald, bei Bischof Reinhard oder bei mir. An Hilfe beim Übergang soll es nicht fehlen.

Ihr Godehard Pünder

Zurück zum Inhaltsverzeichnis des Brasilienbriefs 2009