Feier zum 30. Jahrestag des Bistums*** - nur online

Die Installation des Bistums und die Amtseinführung des ersten Bischofs hatten am 6. August 1978 stattgefunden. Wir feierten den 30. Geburtstag am Samstag, den 18. Oktober in der Novene der Diözesanpatronin "Maria der Schmerzensmutter". Sie ist auch Patronin der Stadt Coroatá. Das Durcheinander der Kommunalwahlen war vorbei, die örtlichen Gegebenheiten geeignet, der Nachmittag eine günstige Uhrzeit.

Ca. 800 Bistumsangehörige waren von auswärts gekommen, aus Arari drei Busse, aus einer anderen Pfarrei nur der Pfarrer mit einigen Leuten im PKW, je nach Möglichkeiten oder Wertschätzung des Unternehmens. Ankunft ab 15.00 Uhr in der Drogenfarm São José am Stadtrand von Coroatá, zuerst eine Flasche kühles Mineralwassers und Willkommenslieder, auch Gelegenheit zu einem kleinen Imbiss.

Um 17.15 Uhr Begrüßungswort des Bischofs und Beginn der Prozession zum Domplatz. Unterwegs Lieder und vier Zwischenstationen über Geschichte, Herausforderungen und Antwortversuche des Bistums. Dort froh mitgefeierte  Messe um 19.00 Uhr. Danach konnte man sich noch kirmesmäßig vergnügen oder Verbindungen pflegen.

Das Wichtigste war es, dem Geber alles Guten zu danken für das viele, was Er in diesen Jahren gewirkt hat. Dann aber auch, das eine oder andere in Ordnung zu bringen und mit Gottes Hilfe besser als bisher neu anzufangen. Dazu sollte ein "Triduum" beitragen, für das wir ein Heftchen herausgegeben hatten, das in den Pfarreien, ihren Basisgemeinden und Gruppen diesen Gedenktag vorbereiten sollte. Jeder Tag war einer der Personen der Heiligsten Dreifaltigkeit gewidmet: Dem Vater und Schöpfer unserer Umwelt und jedes Einzelnen von uns, dem Sohn, dessen Geschwister, Jünger und Fortsetzer "in IHM" wir sind, und dem Hl. Geist, der uns Kraft, Leben und Licht ist für dies alles.

Möge neue Freude und neuer Mut aus dieser Feier gewachsen sein.

(Bischof Reinhard)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis des Brasilienbriefs 2008