Startseite
Aktuell
Brasilienbriefe
Fakten
Bilder
Berichte
Bischöfe
Bistum
Siegel/Wappen
Spendenkonten
Presse
Links
Gästebuch
Newsletter
Suche
Datenschutz
Kontakt
Impressum
Archiv






Startseite arrow Brasilienbriefe arrow 2006 arrow Nachrichten aus der Diözese - Lepra noch lange nicht besiegt

Nachrichten aus der Diözese - Lepra noch lange nicht besiegt PDF Drucken E-Mail

In Brasilien sind weltweit nach Indien die meisten Menschen an Lepra erkrankt. Maranhão liegt an der Spitze. Im Bistum sind die Städte Codó (174), Itapecurú (123), São Mateus (114) und Miranda (73) am meisten betroffen. Die Dunkelziffer dürfte erheblich höher liegen.

Die Krankheit wird weitgehend tabuisiert, die Kranken nach wie vor gesellschaftlich und familiär geächtet, obwohl Lepra heilbar ist und die Ansteckungsgefahr meist überschätzt wird. Es gelang jedoch, die Zahl der Neuangesteckten erheblich zu senken. Die meisten von ihnen sind unter 15 Jahre alt.

Die Kinderpastoral der Diözese nahm sich des Anliegens an und schickte mehrere Verantwortliche zu einer Weiterbildung in die Landeshauptstadt.

(Solanusschwestern)

Zurück zum Inhaltsverzeichnis des Brasilienbriefs 2006

 

Für aktuelle Informationen aus der Diözese Coroatá tragen Sie sich bitte in unseren Newsletter ein.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die vom Newsletter-System verschickte eMail erhalten, in der Sie zwingend einen Bestätigungslink anklicken müssen. Ohne diese Rückbestätigung (Double-Opt-In-Verfahren) ist der Versand von Newsletter leider in Deutschland untersagt.

Letzte Aktualisierung:
11. Januar 2016

































© 2006 - 2017 Diözese Coroatá, Brasilien